Am BahnTechnologie Campus Havelland in Wustermark hat sich der Verein RAIL-BB gegrün­det. Ziel und Zweck des Vereins ist es, die Förderung von Wissenschaft und Forschung im Thema Schienenverkehrstechnik mit den umfang­rei­chen Facetten zu unterstützen.

Im Februar 2021 haben sich Vertreter aus Unternehmen, Forschung und Wissenschaft digi­tal zusam­men­ge­fun­den und haben den Verein Rail­way Areas Inno­va­ti­on Lab - Berlin Bran­den­burg, kurz RAIL-BB, gegrün­det. Dem vor­an­ge­gan­gen waren im Jahr 2020 inten­si­ve Diskussionen, in einer durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes Brandenburg initi­ier­ten Arbeitsgruppe zu Testfeldarealen und deren Potenziale in Anwendung und Forschung für die Schienenverkehrstechnik in Berlin und Brandenburg.

Themenkomplexe, unter ande­rem das Spannungsfeld zwi­schen Metropolregion und länd­li­chem Raum, die Herausforderungen der Versorgung von Innenstädten aus peri­pher gele­ge­nen Güterverkehrszentren, Digitalisierung und Mobilität im länd­li­chen Raum, wur­den iden­ti­fi­ziert und als Handlungsfelder defi­niert. RAIL-BB hat die­se zukunfts- und mobi­li­täts­ori­en­tier­ten Fragestellungen auf die Agenda gesetzt. Der BahnTechnologie Campus (BTC) im Landkreis Havelland, angren­zend an die west­li­che Landesgrenze zur Bundeshauptstadt Berlin, bie­tet durch die vor­han­de­ne Infrastruktur des pri­vat betrie­be­nen Rangierbahnhofes der Rail & Logistik Center Wustermark GmbH & Co. KG (RLCW) Raum für die­se viel­sei­ti­gen und kom­ple­xen Forschungsthemen. Unmittelbar am BTC bereits ansäs­si­ge Unternehmen ergän­zen die Möglichkeiten für Forschung und Innovation. Zukünftige Entwicklungen am Standort wer­den dies the­ma­tisch noch erwei­tern. Flankiert wer­den die Angebote am BTC durch die Deutsche Eisenbahn Service AG (DESAG), die in unmit­tel­ba­rer Nähe zum BTC rund 440 Kilometer Streckeninfrastruktur als Testfeld zur Verfügung stellt.

RAIL-BB wird durch die Unterstützung bei Forschung, Entwicklung und die Bereitstellung von Infrastruktur, einen Beitrag dazu leis­ten, Innovationen auf dem Gebiet der digi­ta­li­sier­ten, ver­netz­ten und auto­ma­ti­sier­ten Mobilitätswende, eine Plattform zu bieten.

Als ers­te Schritte wird RAIL-BB ein Netzwerk und Cluster auf­bau­en und aus­bau­en, ins­be­son­de­re unter den Vereinsmitgliedern und deren Forschungs- und Marktpartnern“, sagt Andreas Guttschau, Vorstandsvorsitzender RAIL-BB. „Folgen wer­den die Initiierung von Projekten sowie regio­na­le und natio­na­le Kooperationen mit ande­ren Clustern der Branche.“ Neben Andreas Guttschau (Geschäftsführer BTC) sind Dr. Ralf Böhme (Vorstandsmitglied DESAG) und Ronny Henkel (Geschäftsführer RLCW) im Vorstand RAIL-BB und neh­men sich der Aufgaben und Herausforderungen an.

RAIL-BB ist pos­ta­lisch unter fol­gen­der Anschrift erreich­bar: RAIL-BB, Bahnhofstraße 2, 14641 Wustermark. Die tele­fo­ni­sche Erreichbarkeit ist über die Geschäftsstelle der BahnTechnologie Campus Havelland GmbH, unter der 033 234 /​300 23 10, und via Mail info@​rail-​bb.​de gege­ben, Ansprechpartner: Andreas Guttschau.

Mitglieder

BTC Havelland
BTC Havelland 
Deutsche Eisenbahn Service AG
Deutsche Eisenbahn Service AG 
EBuEf
EBuEf 
Havelländische Eisenbahn AG
Havelländische Eisenbahn AG 
HPI
HPI 
L&B GmbH
L&B GmbH 
RLCW
RLCW 
RWS
RWS 
TITUS Research GmbH
TITUS Research GmbH 
TU Berlin
TU Berlin 
WITT
WITT