Das RLC Wustermark ist Eigentümer des größten privat geführten Bahnhofs für den Güterverkehr in Deutschland und ein unabhängiges Bahn- und Logistikzentrum im Nordwesten von Berlin.

Der Rangierbahnhof in Wustermark wurde 1909 in Betrieb genommen und kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Das RLC Wustermark übernahm ihn im Jahr 2008 von der Deutschen Bahn AG. Er verfügt heute über rund 31 Kilometer Schienennetz, wovon 10 Kilometer mit Oberleitung überspannt sind. Der Bahnhof liegt direkt an der Schnellfahrstrecke Berlin-Hannover und ist über BAB A10/E55 und die B5 auch über die Straße sehr gut angebunden.

Für unsere 176 Kunden stellen wir Gleiskapazitäten zur Verfügung und bieten Rangierleistungen mit eigener Rangierlokomotive an. Wir verfügen über eine Ladestraße mit einer Umschlagslänge von rund 600 Meter. Neben der Abstellung und Pufferung von Zügen, bietet die Eisenbahninfrastruktur ein ideales Testfeld für Hochschulen und Unternehmen. So wurden verschiedene Eisenbahnfahrzeuge auf unserem Gelände getestet, um eine Zulassung beim Eisenbahnbundesamt zu erwirken. Wir sind somit die verlängerte Werkbank der Eisenbahnindustrie und zählen die Großen der Branche zu unseren Kunden. Darüber hinaus stellen wir unseren Kunden Büro-, Aufenthalts- und Schulungsräume zur Verfügung. So lernen an unserem Standort mehrere hundert Auszubildende im Jahr die Eisenbahnpraxis. Hier arbeiten wir mit mehreren Kooperationspartner zusammen und konnten das Know-how am Standort bündeln.

Mit engagierten Mitarbeitern und klaren Zielen bieten wir als Unternehmen vielfältigste Leistungen rund um den Eisenbahnbetrieb an. Unser Erfolg beruht auf einer hohen Kundenzufriedenheit, Flexibilität, Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Kontakt

 +49 33234 300 21 00

info@rlcw.de

www.rlcw.de

 

Die neue Service- und Wartungshalle der RWS Railway Service GmbH